Caritas Sammlung

Hilfe für Menschen in unserer Gemeinde

Als Pfarrcaritas der Pfarrgemeinde St. Martin in Erle, Raesfeld und Rhedebrügge wollen wir Menschen Auswege aus ihrer Not aufzeigen. Das gelingt nicht immer und dauert manchmal lange. Aber ein Versuch lohnt in jedem Fall. Auf allen Ebenen caritativen Engagements geht es um das Miteinander, um den Blick und den Einsatz für den Anderen.

Oft findet sich Not ganz in unserer Nähe, auch wenn sie nicht immer sofort als solche erkannt und wahrgenommen wird. Ältere und einsame Menschen warten auf den Besuch der Sammlerinnen und Sammler bei den zweimal jährlich stattfindenden Sammlungen, in Armut geratene Familien auf die Unterstützung aus der Pfarrei, Kranke auf die tröstenden Worte des Krankenhausbesuchsdienstes. Dies sind nur einige wenige Beispiele, die deutlich machen, wie wichtig die Gemeindecaritas auch in der heutigen Zeit ist.

Familien erhalten professionelle Unterstützung in Erziehungsfragen. Benachteiligten Kindern werden Ferienfreizeiten ermöglicht. Menschen mit Suchtproblemen steht die Caritas hilfreich zur Seite. Wohnsitzlosen eröffnet sie neue Perspektiven. Sie kümmert sich haupt- und ehrenamtlich um alte und kranke Menschen und um solche mit körperlichen oder seelischen Beeinträchtigungen. Selbst in den letzten Lebensstunden stehen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer tröstend und begleitend dem sterbenden Menschen bei.

Ein besonderer Schwerpunkt bildet auf Diözesanebene die Sorge um Flüchtlinge und Asylbewerber. Die Zahl der Männer, Frauen und Kinder, die ihre Heimat verlassen müssen, weil ihnen dort Gefahr für Leib und Leben droht, nimmt beständig zu. In Raesfeld angekommen brauchen sie Beratung und Beistand. Die Kirchengemeinde fördert Deutschkurse für Mütter im Familienzentrum.

Bei allem Tun geht es um das „Wir“, um einen Beitrag zum sozialen Frieden in unserem Land, in unserer Region, in unseren Städten und Dörfern. Die gesammelten Spenden bleiben zu 100% in der Kirchengemeinde und helfen somit die direkte Not unserer Nachbarn zu lindern. Dank Ihrer Hilfe konnten wir im letzten Jahr Menschen in verschiedenen Notlagen mit 4000–5000 € unterstützen.

Für Ihre Unterstützung der Aktion als Sammlerin und Sammler und als großherzige Spenderin oder großherziger Spender bedanken wir uns ganz herzlich.

Leider zeigt sich aber in den letzten Jahren, dass immer weniger Frauen und Männer bereit sind, mit der Sammeldose von Tür zu Tür zu gehen und um eine Spende für die Pfarrcaritas bitten. Die Gründe hierfür sind sehr vielfältig. In Raesfeld haben wir mittlerweile 16 Bezirke, die nicht mehr von Sammlerinnen oder Sammlern besucht werden. Dies führt dazu, dass auch weniger Geld für die bedürftigen Menschen unserer Gemeinde zur Verfügung steht.

Um auch den Mitbürgern, die nicht mehr persönlich besucht werden können, die Möglichkeit zu geben eine Spende für die Pfarrcaritas zu geben, bieten wir die Alternative einer Überweisung auf unser Caritaskonto bei der Volksbank Raesfeld an:

KontoNr.: 105 772 000 BLZ: 428 624 51
IBAN: DE 47 428 624 510 105 772 000
BIC: GENODEM1RAE