kfd

Es gehören 340 Frauen der Kfd an. 44 Bezirkshelferinnen verteilen alle 2 Monate die Vereinszeitschrift „Junia“ in ihrem Bezirk und besuchen die Frauen ab 80 Jahre, ab 85 nach Möglichkeit jährlich zum Geburtstag mit einem Geschenk im Wert von 7€. Zu Weihnachten erhalten die über 75- jährigen ein kleines Weihnachtspräsent.
Ab sofort gibt es keine Geschenke für Ehejubiläen!! Wir sind ein Frauenverein, und da viele unserer Frauen Witwe sind und dies mit Sicherheit auch gern gefeiert hätten, wollen wir alle gleich „behandeln“.
Zuständig für die Bezirkshelferinnen ist Lydia Limberg (Tel.1719).

Ansprechpartnerin

Martha Eming
Weidengrund 17, 46348 Raesfeld
T. 02865/8417

 

Neue Jahrestermine der Kfd Raesfeld

Die Kfd Raesfeld startete im Januar mit den monatlichen Frauenmesse mit anschließenden Glaubensgesprächen.


Im März wurde der Weltgebetstag mit der evangelischen Frauenhilfe im Lukaszentrum gefeiert.


Die für den 29. April angedachte Fahrt der Bezirkshelferinnen und der Theaterfrauen wird auf den Sommer verschoben.


„Maria lustert up Gott sein Woort“ unter diesem Motto steht die plattdeutsche Maiandacht am 3.Mai um 14.00 Uhr in der


Schlosskapelle mit anschließendem Kaffeetrinken telef. Anmeldung
hierzu bei Martha Eming (Tel. 8417).


Die Tagesfahrradtour findet am 22.Juni ab 8.30 statt, denn die Friedenssternwallfahrt nach St Remigius Borken wurde auf den 30.6.verlegt.


Wir freuen uns auf einen Theaterabend mit unserer Kfd Theatergruppe am 7. Oktober.


Zur diesjährigen Generalversammlung mit Ehrengästen, Theatervorführung und Ehrung der Frauen, die 50 oder 60 Jahre der Frauengemeinschaft angehören laden wir am 8.Oktober in das Forum der Sebastianschule ein.


Weitere Termine oder Änderungen werden zu gegebenen Anlass veröffentlicht.

 

Kfd „Kalendertermine“ 2022


Do 13.01. 08.30 Uhr Frauenmesse mit Glaubensgespräch

Di. 08.02. 08.30 Uhr großes Frauenfrühstück (Pfarrsaal)

Mi 02.03. Aschermittwoch der Frauen (Gemen)

Fr 04.03. 15.00 Uhr Weltgebetstag (Lukaszentrum)

Sa 12.03. 09.00 Uhr Kinderkleidermarkt

Di 03.05. 14.00 Uhr Maiandacht (Schlosskapelle)

Di 26.04. Bezirkshelferinnenfahrt - wird auf den Sommer verschoben

Do 23.06. Tagesfahrradtour 

Di 30.06. Friedenssternwallfahrt nach St. Remigius Borken

Do 04.08. Tagesfahrt gemeinsam mit den Landfrauen

Sa 03.09. 9.00 Uhr Kinderkleidermarkt

Di 13.09. 14.30 Uhr Gesprächsnachmittag

Fr 07.10. Theaterabend der kfd Theatergruppe

Sa 08.10. Generalversammlung im Forum der Sebastianschule

Mo 05.12. 14.30 Uhr Adventsfeier Bezirkshelferinnen

 

Regelmäßige Termine

Frauengemeinschaftsmesse

  • Jeden 3. Donnerstag im Monat um 08:30 Uhr in der St. Martinkirche

Generalversammlung 2021

2021_1120_151010-1.JPG

2021_1120_150643.JPG

Schon oft habe ich an dieser Stelle über Erreichtes und Zukunftswünsche der Kfd gesprochen. Im letzten Jahr war plötzlich alles, besonders die Vereinsarbeit lahmgelegt. Jeder verbindet mit dem ersten Lockdown ein bestimmtes Datum. Meines ist der 21.3.: unser Jubiläum „125 Jahre Vereinsleben“. Leider fiel die Feier coronabedingt aus. Aus der „Bruderschaft Christlicher Mütter“ im Februar 1895 gegründet, im Volksmund Mütterverein genannt entwickelte sich seit 1988 die Verbandsarbeit in der Kfd.
Schade, man hat den Eindruck, dass es eine neue Zeitrechnung gibt. Vor Corona, Zeit im Lockdown und heute, gibt es auch ein danach??
Es hat sich eine gewisse Lethargie breit gemacht. Unser Jubiläum ist vorbei, zweimal verschoben, kann nicht nachgeholt werden, wie es geplant war. Aber es hat Auswirkungen, deshalb veranstalteten wir einen kostenfreien Nachmittag für ca. 100 Kfd Frauen am 20. November 2021.

kfd_Raesfeld_Versammlung_5.JPG
Wir stehen heute im übertragenen Sinn auf den Schultern der Frauen, die vor uns Kfd Frauen waren.
Unsere Mütter, Großmütter haben mit den Mitteln ihrer Zeit Christus in ihre Welt gebracht und sich für die Rechte der Frauen stark gemacht. Ganz normale Frauen, leise aber kontinuierlich machten sie Geschichte für uns. Ohne ihre von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommene Hintergrundarbeit, wäre vieles in Kirche und Gesellschaft nicht so wie es heute ist. Das Wirken der Frauen für die Kirche ist notwendig und aufbauend für die Gemeinden Besuchsdienste, Caritassammlung, Kleidermärkte, Ferienspiele, Mithilfe bei Pfaarfesten…
Messdienerinnen, Lektorinnen, Kommunionhelferinnen, Frauen, die Katechese übernehmen und somit hat sich eine konsequente Entwicklung angebahnt nämlich die Entwicklung von Frauen, die selbstbewusst in Kirche und Gesellschaft auftreten. Nicht immer gern gesehen aber notwendig
2021_1120_173147-1.JPG
Kfd ist nicht nur ein Verein „rund um den Kirchturm“ viele Dinge, von denen man glaubt, dass hätten die Politiker geschafft, wurden von der Kfd angeregt und mitgetragen wie Erziehungszeiten, Rentenanerkennungszeiten, 450 € Job, Pflegeversicherung , Vergewaltigung in der Ehe wird strafbar, Eintreten für gleichen Lohn bei Männern und Frauen, Aktionen für die Bewahrung der Schöpfung schon bevor es Greta Thunberg gab. Aktionen für die Zulassung Geschieden-Wiederverheirateter zu den Sakramenten etc .Und solange „Armut“ überwiegend weiblich ist, bleibt noch vieles zu tun.
Frauen, die für uns Geschichte gemacht haben, haben selten eine Chronik geführt, kaum ihre Taten und Aktivitäten dokumentiert. In Pfarrchroniken gibt es viele Dokumentationen über die Tätigkeiten von Männervereinen, Kirchenvorständen, das was der Pfarrer angekurbelt hat, aber kaum, was Frauen taten. Wahrscheinlich hielten sie ihre Arbeit für zu unwichtig, um sie schriftlich festzuhalten. Geschichte wurde nicht nur von den Menschen gemacht, die im Rampenlicht standen, sondern auch ganz entscheidend von den „kleinen Leuten“ bezogen auf unseren Verband, von der ganz normalen Frau, die zuverlässig und selbstverständlich das tat, was notwendig war und sich verantwortlich fühlte für die Menschen, die ihr anvertraut waren.

2021_1120_150654.JPG

Wir sind dankbar für den fruchtbaren Weg, den unsere „geistlichen Mütter“ begonnen haben und den unsere Gemeinschaft bis heute zurückgelegt hat.
Jubiläen bieten Gelegenheit zurückzuschauen,
Vergessenes in Erinnerung zu bringen aber auch voll Zuversicht die Zukunft zu planen und mitgestalten.
Obwohl die Jubiläumsveranstaltung ausfallen musste, bekamen unsere Jubilare ihre Urkunde und einen Blume, dies wurde vom Team durchgeführt.
Für unsere Bezirkshelferinnen gab es einen „Drive in“ um die Weihnachtsgeschenke für die über 75-jährigen abzuholen.
Dann kam 2021, kein Weihnachtsliedersingen im Seniorenhaus, schon frühzeitig wurde der Weltgebetstag abgesagt, wir haben aber eine Mitte in unserer Kirche als Hinweis gestaltet.
Als Entschädigung für die ausgefallene Bezirkshelferinnenfahrt gab es ein Präsent für diese.
Mit einer Tagesfahrradtour nahmen wir unser geselliges Angebot wieder auf.

davWir fuhren zum Biohof Finke, dort gab es eine sehr interessante Führung und anschließend ging es nach Bocholt zur Spinnerei.

dav
Wir verabschiedeten unseren Präses Herrn Kenkel mit einem kleinen Präsent und unser „Neuer“ Herr Tilling stellte sich bei einer großen Kaffeerunde vor.

kfd_Raesfeld_Versammlung_16.JPG
Eingeladen waren die Jubilare von 2020 und 2021 .

kfd_Raesfeld_Versammlung_14-1.JPG
Urkunden und eine Blume bekamen die diesjährigen Jubilare Maria Nießing 70 Jahre dabei,
60 Jahre
Ida Baumeister, Ida Beckmann, Elisabeth Droste, Hedwig Jacobs, Anni Nagel, Anneliese Pieper, Elisabeth Wilting
50 Jahre
Leni Hessing, Wilma Temminghoff, Anneliese Terhart, Hilde Wehling, Gerda Wobbe

 

Kinderkleidermarkt

Ab sofort finden Sie alle Informationen zum Kinderkleidermarkt unterwww.kinderkleidermarkt-raesfeld.de

Team 2020

Team_20201.jpg

Hanni Brings
Marietheres Brömmel
Claudia Buskamp
Irmgard Cluse
Martha Eming
Lydia Limberg
Irmgard Rickert
Gerlinde Wenzelmann